Buchvorstellung:
angekommen-titel.jpg (171873 Byte)   angekommen-autoren.jpg (331483 Byte)

Marlene und Horst W. Gömpel:    ... angekommen!

Das broschierte Buch stellt auf 500 Seiten im Format 16,5 × 23,5 cm die Vorgeschichte der nationalen Auseinandersetzungen im Herzen Europas dar, schildert die verschiedenen Phasen der Vertreibung der sudetendeutschen Bevölkerung aus ihren Heimatorten und ihren Neubeginn in Nordhessen.

Etwa 30.000 sudetendeutsche Heimatvertriebene (von insgesamt über 3 Millionen) wurden 1946 in 26 Güterzügen mit je 40 Wagen aus den verschiedenen Regionen des Sudetenlandes in jeweils fünf- bis siebentägiger Fahrt in das Gebiet des heutigen Schwalm-Eder-Kreises verfrachtet.

Die Arbeit der Eheleute Gömpel schließt eine Lücke in den amtlichen Dokumentationen und rückt die dramatischen Umstände der Nachkriegs-Vertreibungen ins Licht der Öffentlichkeit. Die Altkreise Fritzlar-Homberg, Melsungen und Ziegenhain hatten bereits im Krieg unzähligen Menschen Zuflucht geboten und ihnen das Überleben ermöglicht:
Am Anfang des Krieges Evakuierte aus dem Saarland, dann Ausgebombte aus dem Ruhrgebiet und vor allem aus dem im Oktober 1943 total zerstörten Kassel, gegen Kriegsende viele Flüchtlinge aus den ostdeutschen Ländern, viele durch die „Wilde Vertreibung“ der Tschechen und Flucht entwurzelte Sudetendeutsche, und von Februar1946 bis Oktober 1946 die von den Autoren exakt ermittelte Zahl von 28.377 registrierten Vertriebenen aus Böhmen, Mähren und Sudetenschlesien.

Die Autoren haben in intrensiver Arbeit und Reisetätigkeit über 100 Zeitzeugen interviewt, 67 Vertriebene, 32 Einheimische vier Verbliebene und einen in seine Heimat zurückgekehrten. Deren Berichte sind im Buch wiedergegeben. Eine Karte des Sudetenlandes, der Randbereiche des heutigen Staates Tschechien, zeigt die Herkunftsorte der Berichterstatter und führt mittels der Seitenzahlen zu den entsprechenden (zum Teil bebilderten) Berichten.

Die Vorgeschichte der Vertreibung wird in prägnanten Abrissen dargestellt und anhand einer großen Zahl von Dokumenten erläutert, und ebenso werden die Umstände der Unterbringung und der Eingliederung der Vertriebenen mit vielen Zeitungsausschnitten und detaillierten Lageberichten untermauert, so daß das Buch eine umfassende Darstellung liefert als typischer Ausschnitt aus den Bevölkerungsverschiebungen nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs, für die mittelbar betroffenen Einheimischen ebenso aufschlußreich wie für die unmittelbar betroffenen heimatlos gewordenen Sudetendeutschen.

Das Buch (ISBN 978-3-934679-54-2) ist in jeder Buchhandlung für 24,50 € erhältlich.
Das Autorenpaar versendet das Buch auch direkt mit Widmung. Porto 1,65 €:

Horst W. Gömpel
Dipl. Volkswirt
Tel.: 06691 / 21562
Fax: 06691 / 21573
E-Mail: horstgoempel@gmx.de
Auf der Windmühle 16
34613 Schwalmstadt

In den kommenden Monaten werden die Autoren ihr Buch in öffentlichen Lesungen vorstellen
und zum Kauf anbieten.

Vorgesehen sind folgende Termine und Orte:  
2014    
30. März    Schwalmstadt-Trutzhain, Katholisches Pfarrheim 16.30 Uhr 
1. April   Schwalmstadt-Ziegenhain, LC Schwalmstadt 19.30 Uhr
8. April   Schwalmstadt-Treysa, Hephata, Dienstag-Bistro 19.00 Uhr
10. April   Schwalmstadt-Treysa, Stadtsparkasse 19.00 Uhr
13. April   Schwalmstadt-Wiera, Gasthaus Knapp 15.00 Uhr
24. April    Willingshausen-Wasenberg, Jägerheim 19.00 Uhr
13. Mai   Kassel-Niederzwehren, Am Wehrturm 3 15.00 Uhr
18. Mai   Fulda, Hotel zum Ritter, Kanalstraße 18 - 20 20.00 Uhr
20. Mai   Schwalmstadt-.Ziegenhain, Magistrat, Stadtverordnete 17.00 Uhr
28. Mai   Melsungen, Stadthalle 19.00 Uhr
7. Juni   Augsburg, Sudetendeutscher Tag, Mehrzweckhalle 6    9.30 Uhr
8. Juni   Augsburg, Sudetendeutscher Tag, Mehrzweckhalle E2, 2.11B 13.00 Uhr
9. Juni   Augsburg, Sudetendeutscher Tag, Stand Preußler-Verlag  
11. Juni   Kassel, Landhaus Meister, Fuldastraße 140 15.00 Uhr
18. Juni   Oberwiesenthal, Ahorn-Hotel, Karlsbader Straße 40 20.00 Uhr
10. Juli   Schwalmstadt-Treysa, Franz-von-Roques-Haus, Evang. Kirche 14.30 Uhr
17. Juli   Schwalmstadt-Ziegenhain, Rotary-Club, Rosengarten 20.00 Uhr
25. Juli   Iglau / Jihlava CZ, Gustav-Mahler-Hotel 17.00 Uhr
2. August   Dornheim, Reischdorfer Heimattreffen 14.00 Uhr
29. August   Marburg, Examensgruppe, Damm-Mühle 16.00 Uhr
3. September   Fulda, Rotary-Club Paulustor, Goldener Karpfen 12.30 Uhr
22. September   Baunatal, Rotary-Club Baunatal, Hotel Chirocco 19.00 Uhr
20. Oktober   Marburg, Rotary-Club Marburg-Schloß, Rosenpark 19.30 Uhr
5. November   Homberg, Stadt Cassel, Geschichtsverein 19.30 Uhr
7. November   Zimmersrode, Heimatverein, Dorfgemeinschaftshaus 19.00 Uhr
21. November Gilserberg, Gasthaus Steller, Heimat- und Geschichtsverein 19.00 Uhr
5. Dezember Neukirchen, Heimatmuseum 19.00 Uhr
2015    
13. Januar  Rotary-Club Alsfeld und Lauterbach, Maar 19.30 Uhr
20. Februar Restaurant Kaiserpfalz, R 3, Fritzlar 15.30 Uhr
23. Februar Landfrauenverein Gudensberg, Hessischer Hof 15.00 Uhr
26. Februar Kolpingfamilie, Katholisches Pfarrheim, Wabern 19.00 Uhr
4. März Stadtgeschichtlicher Arbeitskreis, Treysa, Hospital 20.00 Uhr
17. März   Lions-Club Schwalm-Eder Borken, Bad Zwesten 20.00 Uhr
19. März   Lions-Club Alsfeld-Lauterbach, Alsfeld 19.30 Uhr
29. März Peter-Schöffer-Haus, Gernsheim 16.00 Uhr
15. April Lions-Club Marburg Elisabeth von Thüringen 20.00 Uhr
20. April Rotary-Club Korbach-Bad-Arolsen, Schloßgarten 19.30 Uhr
21. April Geschichtsverein Borken, Bürgerhaus Borken 19.30 Uhr
27. April Kirchengemeinde Ziegenhain 19.00 Uhr
30. April Kunsthalle Willingshausen 20.00 Uhr
4. Juni Gemeinsame Mitte in Bärenstein(D)/Weipert/Vejperty (CZ) 19.00 Uhr
16. Juni Lions-Club Biedenkopf, Biedenkopf, Parkhotel 19.30 Uhr
14. Juli Lions-Club Korbach-Waldeck, Usseln, Post-Hotel 19.30 Uhr
5. August BDV, Deutsch-Europäisches Bildungswerk, Wiesbaden 16.30 Uhr
15. September Lions-Club Biedenkopf, Parkhotel 19.30 Uhr
19. September Melsungen, Stadthalle: Kolloquium des Geschichtsvereins 14.00 Uhr
30. September Gedenkstätte und Museum Trutzhain 19.00 Uhr
5. Oktober Lions-Club Korbach-Arolsen, Korbach 20.00 Uhr
7. Oktober Historisches Rathaus der Stadt Neustadt 19.30 Uhr
8. Oktober Evangelisches Forum Schwalm-Eder, Stiftssaal alte Waage, Fritzlar 19.00 Uhr
15. Oktober Sudetendeutsche Landsmannschaft, Radeberg, Forsthaus 17.00 Uhr
20. Oktober Lions-Club Wolfhagen 19.00 Uhr
5. November Ursulinenschule Fritzlar, Workshops    9.45 bis
12.00 Uhr
6. November Lions-Club Kassel, Schloßhotel 19.00 Uhr
14. November Erzähl-Café Mengsberg, Neustadt-Mengsberg 15.00 Uhr
19. November Museum der Schwalm in Ziegenhain 19.00 Uhr
26. November Bezirkslandfrauenverein Ziegenhain 13.00 Uhr
8. Dezember Lions-Club Korbach-Waldecker Land, Usseln, Post-Hof 19.30 Uhr
     
2016 Der Vortrag erfolgt als Lesung ausgesuchter Teile, jeweils mit Lichtbildern unterstützt.  
28.  Januar BdV und SL Marburg, Katholisches Gemeindehaus 15.00 Uhr
2. März Gilsaer Landcafé und Seniorentreff Gilsa 14.30 Uhr
9. März Evangelische Gemeinschaft „Café Plus“, Neukirchen 15.00 Uhr
15. März Geschichtsverein Witzenhausen, Haus St. Hildegard 19.30 Uhr
20. März Landfrauenverein Moischeid, Dorfgemeinschaftshaus 10.00 Uhr
11. April Freie evangelische Gemeinde Remsfeld, Buchenweg 1 15.00 Uhr
14. April Offizielle Eröffnung der BdV-Ausstellung „Angekommen“
im Wohnstift Kaiserpfalz Fritzlar, Gießener Straße 20
19.30 Uhr
12. April bis
          26. Mai
BdV-Ausstellung „Angekommen“, öffentlich zugänglich,
im Foyer des Wohnstiftes Kaiserpfalz Fritzlar, Gießener Straße
10.00 bis
17.00 Uhr
23. April 70 Jahre Sudetendeutsche Landsmannschaft Kassel und Nordhessen
im Soldatenheim Fritzlar, „Haus an der Eder“, Waberner Straße 7
15.00 bis
18.00 Uhr
28. April Kaiserpfalz Fritzlar, Gießener Straße 20, Raum 3 19.30 Uhr
29. April Evangelische Gemeinde Ottrau, Seniorentreff 14.30 Uhr
11. Mai Schrecksbach-Holzburg, Museum Holzburg 19.00 Uhr
13. Juli Museumsverein Gemünden 19.30 Uhr
14. September Sudetendeutsche Landsmannschaft Kassel-Nord, Landhaus Meister
(Bericht von der Reise ins Altvatergebirge 2015)
15.00 Uhr
16. September Oberwiesenthal, Ahorn-Hotel 20.00 Uhr
12. Oktober Sudetendeutsche Landsmannschaft Kassel-Nord, Landhaus Meister 15.00 Uhr
17. Oktober Stadtarchiv Felsberg 19.00 Uhr
23. Oktober Bad Homburg, Vereinsheim Gonzenheim, Am Kitzhof 4: Tag der Heimat.
„Aufarbeitung der Vertreibungsgeschichte in Tschechien und in Deutschland“
14.00 Uhr
25. Oktober Sudetendeutsche Landsmannschaft Kasssel-Lohfelden:
Kassel, Philipp-Scheidemann-Haus
15.00 Uhr
14. November Freie evangelische Gemeinde Remsfeld, Buchenweg 1 19.00 Uhr
16. November Geschichtsverein Hessisch-Lichtenau, Bürgerhaus 19.00 Uhr
     
   
Weitere Vorträge sind geplant in und bei:  
weitere Geschichtsvereine
  weitere Landfrauenvereine
weitere Lions-Clubs
weitere Rotary-Clubs
 
   
   

 

Spendensammlung

Mit Erlaubnis der Veranstalter haben wir bei unseren Veranstaltungen jeweils um Spenden gebeten:

Die erste Sammlung galt der Wallfahrtskirche in Quinau / Kvetnov, sie erbrachte 522 €uro, mit denen dortige alte (größtenteils deutsche) Votivtafeln gesäubert und wieder angebracht werden sollen.

Die zweite Sammlung war (mit 295 €uro) bestimmt für die Gedenktafel am Bahnhof Treysa, zusätzlich haben noch drei Lions- und Rotary-Clubs 500 €uro direkt gespendet. Die Gesamtkosten betrugen 4.500 €uro.

Die dritte Sammlung ist für eine weitere Gedenktafel mit Gedenkstein im Schwalm-Eder-Kreis (Kreisstadt Homberg) vorgesehen. Gesamtkosten etwa 5.500 €uro.

ML2014-03-16. 2014-09-18. 2014-10-15. 2014-12-24. 2014-09-01. 2015-12-15. 2016-02-25. 2016-04-05. 2016-08-07. 2016-08-08

Probeseiten (bitte zum Betrachten anklicken):
Innentitel 2/3
Impressum 4
Inhaltsverzeichnis 6/7
Allgemeines Vorwort 12/13
Persönliches Vorwort 14/15 
Verbesserte Tabelle Seite 14
Sudetenland 18/19
Geschichte (bis 1918) 23/24
Geschichte (1918–1938) 29–32
Gedenkstätten 60/64

Was bleibt 490/491
Zeitzeugen 499/500

Besucherzaehler